Jahresrückblick 2016

Huhu ihr Lieben,

Das hier wird entweder der letzte Post im Jahre 2016 oder der erste Post im Jahr 2017. Dabei war 2016 alles in allem ein turbulentes Jahr. Ich habe die erste Hälfte des Jahres in Neuseeland verbracht, und die Zeit ging dann im Juli abrupt zu Ende, aber natürlich war es schön die zweite Hälfte mit Freunden und Familie verbringen zu können.

Lesetechnisch sah das Jahr allerdings nicht ganz so rosig aus, vor allem, da ich auch kaum gute Bücher gelesen habe. Mein Highlight war wohl neben meinem Harry Potter Re-Read, „Die Magie der kleinen Dinge“ oder „Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär“

Mein absoluter Flop des Jahres war „The Heir“ von Kiera Cass und da brauche ich auch gar nicht lange zu überlegen.

Weitere Highlights dieses Jahres waren definitiv die Filme „Fantastic Beasts and where to find them“, „Doctor Strange“ und „The Jungle Book“. Nicht ganz so begeistert war ich von „Findet Dorie“ und „Captain America – Civil War“ obwohl ich beide Filme auch nicht schlecht fand, hatte mir aber mehr von ihnen versprochen. Ich muss unbedingt noch den neuen „Star Wars“ sehen und „Moana“ dessen Name unerklärlicherweise in „Vaiana“ geändert wurde.

Wo wir grade über Filme reden, müssen wir natürlich auch die Menschen erwähnen, die wir nicht mehr auf der Leinwand sehen werden. Unter anderem sind dieses Jahr Peter Lustig aus der gleichnamigen Kinderserie, Alan Rickman, auch bekannt als Severus Snape, Sheriff von Nottingham oder Richter Turpin, außerdem noch Peter Vaughan, der in meiner Lieblingsserie Game of Thrones den alten Maester Aemon spielte. Vor ein paar Tagen starb dann auch noch Carrie Fisher, oder besser gesagt Prinzessin Leia, General des Widerstands. Zauberstäbe hoch für diese genialen Schauspieler und möge die Macht mit ihnen sein.

Natürlich sind auch Dinge abseits der Buch und Filmschiene geschehen, die die Welt haben Kopf stehen lassen. Neben der US Wahl, Zahlreichen terroristischen Anschlägen, Brexit und ein paar Erdbeben gab es aber auch sehr schöne Dinge in diesem Jahr. Es wurde zum Beispiel sehr viel Umweltschutz betrieben, z.b wird der Panda nicht mehr als „gefährdet“ eingestuft, man schützt mehr Lebensräume im Ozean, Seaworld hört damit auf Orcas zu züchten und die Zahl der Tiger steigt ebenfalls wieder. Ich hoffe, dass wir im neuen Jahr mehr von diesen guten und weniger von den schlechten Neuigkeiten hören werden.

 

Ich habe noch nicht wirklich irgendwelche Pläne für 2017, aber ich nehme an einer Reihe von Challenges teil, zu der ich auf jeden Fall die passenden Bücher lesen möchte. Ansonsten schauen wir mal was so kommt.

Beenden werde ich das Jahr mit „The Chronicles of Narnia“ von C.S.Lewis und angefangen habe ich es ohne Buch.

 

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s