[Rezension] Ender’s Shadow (Shadow Saga 1) – Orson Scott Card

Cover von Tor
Cover von Heyne
Enders Schatten

Zunächst deutet nichts darauf hin, dass Bean zu Großem ausersehen ist: Als Straßenjunge, der sich in Rotterdam mehr schlecht als recht durchschlägt, kann er froh sein, dass sich eine Nonne seiner annimmt. Sie ist die Erste, der die überdurchschnittliche Intelligenz des Jungen auffällt – und nicht die Letzte: Bald schon wird Bean für ein Regierungsprojekt auserwählt. Auf einer Raumstation soll er gemeinsam mit anderen Hochbegabten Strategien für Kriegsspiele entwickeln. Doch was am Anfang nur wie ein Spiel erscheint, wird schnell bitterer Ernst. Denn die Menschen werden von außerirdischen Invasoren bedroht …


Originaltitel: Ender’s Shadow
8,99€ Taschenbuch
7,99€ Ebook
592 Seiten
Heyneverlag

„You just live in the place you’re in, you don’t worry about where you used to be or where you wish you where, here is where you are.“
Page 135

„Ender’s Shadow“ handelt im Groben über die selbe Story wie „Ender’s Game“. Allerdings kann man beide Romane unabhängig voneinander lesen. Wo beide die Gemeinsamkeit in der Verteidigung gegen die Buggers und die Ausbildung in Battle School haben, handelt „Ender’s Shadow“ von Bean, einem körperlich unterentwickelten, aber hochintelligenten Straßenjungen aus Rotterdam. In den ersten hundert Seiten verfolgen wir Beans Leben auf der Straße und bekommen das erste Mal tatsächlich etwas vom Umfeld auf der Erde im Ender Universum mit. In Battle School gehen die Geschichten der beiden auch erstmal getrennte Wege, Beans nicht weniger spannend, da er mehr mit den Lehrern und dem System an sich zu tun hat.
Auch wenn man beide Bücher unabhängig lesen kann, habe ich sie doch immer wieder ab dem Punkt, an dem sie sich überschneiden, miteinander verglichen. An vielen Punkten merkt man durch beide Sichtweisen, dass sich Ender und Bean oft missverstehen, wie es auch im echten Leben oft der Fall ist. Außerdem bekommen wir sehr viel mehr von der Politik und das Rundherum der Erde und des Systems mit, nicht nur von Battle School.

Vielleicht liegt es daran, dass zwischen der Veröffentlichung der Bücher 14 Jahre liegen, aber der Schreibstil bzw. die Wortwahl haben sich Beans Charakter angepasst. Die Kapitel beginnen ebenfalls mit kurzen Dialogen über Bean, außerdem bekommen wir ein paar Kapitel aus der Sicht von Schwester Carlotta mit, die Nonne, die Bean gefunden hat, auch wenn ihre Kapitel nicht so übermäßig wichtig sind.

Bean macht eine große Charakterentwicklung durch. Durch drei Viertel des Buches hat er mich sehr genervt, da er arrogant und besserwisserisch war. Das änderte sich erst gegen Ende und Bean war besser zu ertragen. Was auch schwer zu glauben war, ist, dass Bean noch intelligenter als Ender ist, wo er doch auch jünger ist. Auch wenn es dafür eine Erklärung gibt, ist es für mich einfach schwer vorstellbar. Schade finde ich, dass die anderen Charaktere aus der Battle School nicht beleuchtet werden, da Bean nicht so isoliert ist wie Ender.

Der Titel ist super, da sich Bean ständig im Schatten von Ender sieht und Ender ihm oft bevorzugt wird. Wieder gefällt mir das deutsche Cover nicht so gut, obwohl die hellen Farben diesmal besser passen, aber das amerikanische Cover stellt Bean in seiner Größe besser da.

„Ender’s Shadow“ ist nicht ganz so genial wie sein Parallelroman, da mich Bean größtenteils die ganze Zeit genervt hat, allerdings beleuchtet es andere Aspekte der Story mehr, wie die Politik und andere Gedankengänge zu Ender. Ich hätte mir noch ein paar andere Dinge gewünscht, wie mehr Tiefe für die Nebencharaktere, aber alles in allem bekommt das Buch 4 von 5 Bücherwelten

logo2logo2logo2logo2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s